Weltküche mit entwicklungspolitischem Nachtisch

Immer montags in der K19, Kreutzigerstr. 19 ab 20 Uhr Weltküche.

jeden 1. und 3. Montag Weltküche und SONED-Stammtisch

jeden 2. und 4. Montag Weltküche mit entwicklungspolitischem Nachtisch

ACHTUNG:
Im August werden die Montage (Weltküche + Stammtisch) nicht stattfinden.

Mehr Infos hier!

 

Einladung zum
Permakultur-Design-Kurs im Herbst (72 h)
präsentiert von SONED e.V.
in Kooperation mit Peace of Land und der Permakultur Akademie

Herbst-PDK.jpg

Globale Zusammenhänge erkennen - Klima & Konsum wandeln!

Zwölf Tage lang werden wir in gemeinschaftlicher Atmosphäre die Grundlagen der
Permakultur erarbeiten und erproben. Es wird eine bunte Mischung aus Theorie,
Gestaltungsübungen und praktisches Tätigsein geben. Dieser Kurs bietet durch den
Kursort einen praktischen Kontext mit einer Gemeinschaft, einem permakulturellen
Gemeinschaftsgarten und einem urbanen Graswurzelprojekt. Der Kurs ist nach dem
internationalen Curriculum nach Bill Mollison ausgerichtet und bildet die Grundlage,
um an der Permakultur-Akademie das Basisjahr und die Weiterbildung zur(m) Diplom
Permakultur-Designer(in) beginnen zu können. 

Termine

  • 06.09.2018 bis 09.09.2018 (Teil I)
  • 27.09.2018 – 30.09.2018 (Teil II)
  • 18.10.2018 –21.10.2018 (Teil III)
Der Kurs findet an drei verlängerten Wochenenden, jeweils Donnerstag von 16 Uhr bis
Sonntag 16 Uhr, statt.
 

 

                                                        Inhalte                                                        

 

Während des Kurses werden folgende Themen schwerpunktmäßig behandelt:
Teil I: 06.09.2018 – 09.09.2018: Earth care - People care - Fair share

  • Ethische Grundlagen der Permakultur
  • Permakultur Prinzipien und -Methoden
  • Ökonomie und Gemeinschaft
  • Urbane Permakultur und Transition Town Movement

Teil II: 27.09.2018 – 30.09.2018: Nachhaltigkeit weiter gedacht

  • Ökosysteme und Komplexität,
  • Soziale Permakultur I
  • Beobachtung und Wahrnehmung,
  • Böden, Bäume, Wasser, Klima
  • Natürliche Muster

Teil III: 18.10.2018 –21.10.2018: Wir gestalten unsere Welt, wie sie uns gefällt

  • Soziale Permakultur II (Privilegienbewusstsein & Solidarität)
    Designübungen
  • Darstellung und Präsentation
  • Architektur
  • Geländemodellierung

 

Kursgebühr

Die Kursgebühr beträgt 750 € für alle drei Teile. Für die Verpflegung bitten wir um einen Beitrag
von 60 €. Bitte wendet Euch an uns, wenn finanzielle Gründe Euch von einer Teilnahme
abhalten. Wir versuchen, eine Lösung zu finden.

Anreise und Unterbringung werden von den Teilnehmer*innen selbst organisiert. Gerne helfen
wir Euch bei der Organisation.

 

Anmeldung

Informationen und Anmeldung bis zum 20.08.2018 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungsort:
PEACE OF LAND - Ein offener Gemeinschaftsgarten für alle!
Auf dem seit vielen Jahren brachliegenden Gelände am Weingarten 14 (Ecke Sigridstr.)
entsteht der permakulturelle Gemeinschaftsgarten und offene Projektraum “Peace of Land”,
sowie ein Bildungszentrum für Permakultur. Das Projekt steht allen offen und niemand muss
einen grünen Daumen haben, um mitzumachen. Peaceofland soll ein Ort der Begegnung und
Integration werden.

Kursleitung

 

 

JC Joel Campe

Joel Campe ist Permakultur Designerin, die mit Leidenschaft netzwerkt und Projekte koordiniert. Sie lebt seit 2003 im Ökodorf Sieben Linden, einem großen Gemeinschaftsprojekt, das sie unter anderem von ihrem Studium des Ökologischen Landbaus zur Sozialen Permakultur geführt hat. Ihr ist es ein Anliegen, Menschen mittels Permakultur zu inspirieren, und somit einen Beitrag zu ihrer Selbstermächtigung zu leisten. Deshalb macht sie Bildungsarbeit, ist an der Permakultur Akademie als Tutorin aktiv, leitet mit einer Kollegin das 'Basisjahr Permakultur Design' und begleitet in einem friedenspolitischen Verein junge Leute bei ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement. Und wenn sie daneben nicht gerade auf europäischer Ebene Permakultur-Netzwerke knüpft, schwingt sie im Waldgarten die Sense.

https://siebenlinden.org

 

JGFischer.jpg Jan Georg „Kipper“ Fischer

Jan 'Kipper' Fischer hat vor über 20 Jahren den entwicklungspolitischen Verein SONED e.V. gegründet. Mit seinen umfassenden Erfahrungen im Bereich der Selbstverwaltung und des kreativen Widerstands entwickelt und begleitet er partizipative Projekte im In- und Ausland. Neben der Mitarbeit im Berliner entwicklungspolitischen Ratschlag (BER) ist er auch Gildemitglied und Tutor der Permakultur Akademie.

Seine Interessenschwerpunkte sind soziale Permakultur, Dragon Dreaming, Permakultur in Afrika, Energieautonomie, Transition to Resilience

www.soned.de

 

ROE Rike Oemisch

Rike ist Permakultur Designerin, Landschaftsgärtnerin & Wildnispädagogin und lebt auf dem PermakulturHof PrinzHöfte bei Bremen. Das Zentrum PrinzHöfte ist ein ehemaliger Bauernhof, dessen Bewohner sich gemeinsam um Gebäude, Gelände, Finanzen, ökologische und soziale Fragen und ihre Gemeinschaft kümmern. Aus Projektarbeit in den Anfängen haben sich professionelle Institutionen gebildet, die sich selbständig gemacht haben wie die Freie Schule PrinzHöfte in Bassum, oder noch heute im Zentrum PrinzHöfte beheimatet sind. Neben dem Freinet-Kindergarten, einem Selbstversorger-Seminarhaus und einem Permakulturgarten mit Gemüseanbau und Wildkräuterverarbeitung beteiligen sich viele engagierte Menschen am Gemeinschaftsprojekt in PrinzHöfte.

www.zentrum-prinzhoefte.de

 

 RS Robert Strauch

Robert ist Tischler, Permakulturgestalter, bekennender Lebenskünstler und Akteur auf dem Feld der sozialen Plastik (nach J. Beuys). Außerdem ist er Trainer der Dragon-Dreaming Methode. Er ist Tutor und Dozent bei der Permakultur Akademie und Gründungsmitglied von zukunftsFähig e.V. . Robert engagiert sich seit Jahren im Leitungsteam der Permakultur Akademie und hat die Agroforstkampagne ins Leben gerufen. Er ist leidenschaftlicher Bäumepflanzer, Netzwerker, Gestalter und Vater. Seit 1994 gestalten Robert Strauch und seiner Frau Michaela Jacobsen ihren Permakulturhof  'Kleinkra' in der Niederlausitz.

http://zukunftsfaehig-ev.de/

 

 schneider Stefan Schneider

Stefan ist einer der Gründer des permakulturellen
Gemeinschaftsgartens „Peace of Land“ und Student der französischen Université Populaire de
Permaculture UPP, mit einem Vorleben als Filmemacher, Autor und Segler. Er pendelt zwischen
Berlin und einem Dorf an der bretonischen Atlantikküste, wo er langsam aber stetig ein zweites
Permakultur-Projekt aufbaut.
Stefan entwickelt, organisiert und leitet Workshops und Kurse. Seine Interessenschwerpunkte sind soziale Permakultur, die Arbeit mit Mustersprachen, Projektentwicklung, -finanzierung und -
management, Design (und Umsetzung!) von Organisationen und anderen sozialen Strukturen,
von Gärten und von Architektur. )

http://www.peaceof.land/

 

 

 

john John Button

“I am a Permaculture designer, educator and consultant, originally
studying under the founder of Permaculture, Bill Mollison in 1980,
Lea Harrison and internationally renowned community designer
Max Lindegger. Now with over thirtyfive years Permaculture
experience, I’ve worked in 18 countries in Australia, Asia, Africa,
South America, and Europe, through broadly diverse climatic,
social and economic conditions, working with individuals,
institutions, commercial enterprises and on my own behalf. Bill
Mollison asked me to present Permaculture to Plan International and I subsequently worked
with them throughout South East Asia over a period of two years, teaching courses and
consulting on their community development programmes.”

* bitte beachtet: John’s Muttersprache ist Englisch. Am lebendigsten wirken seine Geschichten, wenn er sie in
seiner Muttersprache erzählen kann; auf Wunsch kann er aber auch deutsch sprechen, oder wir können eine
Flüsterübersetzung anbieten

www.naturedesignsjohnfranci.com www.greengaiaproject.org www.johnbbutton-writing.com

 

CookiesAccept

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand
Copyright © 2018 SONED - Southern Networks for Environment and Development in Berlin Friedrichshain